2010
12.22

Wer im Internet online einkauft, läßt sich immer auf einen Partner ein, dem er nicht direkt gegenüber steht. Alleine schon deshalb ist es sinnvoll einen Online-Shop erstmal zu prüfen, bevor man eine Bestellung aufgibt. Aber auch dann kann man zum Opfer werden.

Hat man nach einem Produkt gesucht und einen günstigen Shop gefunden, sollte man sich zunächst das Impressum ansehen und einer Prüfung unterziehen. Existiert die Handelsregister-Nummer und stimmt die Angabe mit den Daten des Impressums überein? Paßt die Telefonnummer zum Unternehmen? Welche Ergebnisse zeigen die einschlägigen Suchmaschinen (reine Produktdarstellungen und Pressetexte ignorieren)? Wie hören sich Erfahrungsberichte an?

Nachdem man sich ein Bild vom Anbieter gemacht und das Risiko abgeschätzt hat, kann man eine Bestellung aufgeben. Ein Risiko ist aber auch dann noch vorhanden. In meinem Fall hatte ich Ende November eine Bestellung bei as-burn.de aufgegeben. Laut Impressum befindet sich dahinter folgender Betreiber:

AS Hardware / Auth Soft
Inhaber Auth, Andre
Vorstadtstr. 5
44866 Bochum

Die Bestellbestätigung des Internetshops kam prompt mit der Bitte den Betrag von knapp 40 Euro zu überweisen auf das angegebene Konto. Das habe ich dann auch sofort erledigt, da ich die Ware möglichst bald haben wollte. Nach gut einer Woche dann die Nachfrage beim Anbieter nach dem Status der Bestellung. Als Antwort kam, daß die Zahlung noch nicht eingegangen sei – nach immerhin 5 Werktagen. Irgend etwas mußte faul sein. Ich habe eine Hardcopy der Überweisung hingeschickt und um Prüfung gebeten. Als Antwort kam nur, daß mit der Überweisung etwas nicht stimmen würde. Was da nicht stimmen soll, verschweigt man auch auf mehrere Nachfragen per eMail sowie per Fax. Das Unternehmen verweigert seitdem jegliche Kommunikation und zeigt nicht einmal den Anstand auf meine Forderung den überwiesenen Betrag zurück zu erstatten überhaupt irgendwie zu reagieren.

Nachdem ich eine negative Bewertung bei geizhals.at abgegeben hatte, versuchten die Betreiber noch zu vermitteln. Dabei kam zumindest heraus, daß im Text-Teil der Bestätigungsmail eine andere Kontoverbindung angegeben ist als im html-Teil. Warum das der Fall ist, bleibt unklar, da AS-Burn weiterhin jegliche Kommunikation mit mir verweigert.

Was kann jetzt noch getan werden?
– Anwalt einschalten, der den Betrag zurück fordert. Problem: Beim Streitwert von 40 Euro ist kaum ein Anwalt motiviert tätig zu werden, da das zu erwartende Honorar relativ niedrig ist.
– Strafanzeige erstatten. Das wird mein Weihnachtsgeschenk für den Unternehmer!

Share

27 comments so far

Add Your Comment
  1. […] meine Probleme mit AS-Burn.de hatte ich bereits berichtet. Das Unternehmen hatte bis heute nicht einmal den Anstand sich mir […]

  2. Hallo.Ich habe auch dieses Problem und einen totalen Ärger mit die dort.Es kam auch nicht jeden Tag haben die mich belogen.Es kam nach Weihnachten dann etwas an aber nicht alles.Warte immer noch.Wollte es eigentlich wieder zurück schicken.Da ich ja schnell etwas anderes holen musste.Denn erkläre mal ein Kind von 10 Jahren du musst warten bis dein Geschenk kommt und alle anderen packen aus.
    Das gibt ein Nachspiel.Werde es Anzeigen und zur Polizei gehen.

  3. Hallo, auch ich habe
    am 02.12.2010 bestellt und bezahlt.

    am 14.12. angefragt Bestellung müsste diese Woche noch kommen—NICHTS
    am 21.12 angefragt soll bis Weihnachten bei mir sein—NICHTS
    am 29.12 angefragt soll diese Wochen aber sicher noch kommen—NICHTS
    am 30.12 telefonisch nicht erreichbar über Support ,Mitarbeiter wird sich mit mir in Verbindung setzen—NICHTS geschehen dann
    am 04.01.2011 wieder angefragt(immer per Telefon) soll kommen ich sage möchte mein Geld zurück, soll per Mail eine Storrnierung mit Kontoverbindung senden, habe ich sofort gemacht mit dem Vermerk das,das Geld bis spätestens 07.01 auf mein Konto sein soll

    N I C H T S

    habe aber Gott sei Dank über PayPal bezahlt und hoffe das ich es wenigstens zurück bekomme,da ich meinen Käuferschutz noch vor Ablauf beantragt habe.

    Solche Shops sollte man wirklich schließen.

  4. Hallo, habe ebenfalls im Dezember 2010 bestellt und bis heute 11.01.2011 nichts erhalten.
    Die Telefonnummer wurde abgeschaltet und ist somit seit einigen Tagen überhaupt nicht erreichbar.
    Auf e-Mails die ich 10-Fach verschickt habe erhalte ich keine Antwort.
    Weis auch nicht was ich jetzt machen soll???
    Dagegen muss mann doch etwas tuhen können.

  5. Man könnte das Geld zurück fordern und ein Mahnverfahren einleiten. Wenn er allerdings sagt nichts bekommen zu haben, wird das vor Gericht gehen. Ich empfehle in diesem Fall eine Beratung beim Anwalt. Wenn AS-Burn freiwillig nicht antwortet, dann muß sowieso ein Anwalt nachhaken. Wenn Du eine Rechtsschutzversicherung hast, solltest Du zuvor dort anfragen.
    Bei mir funktioniert die Telefonnummer noch.

  6. Voll Die Abzoke hat mein Bord noch nicht gesendet ,erhalte kein Antwort und Tel. ist abgeschaltet.

  7. Eine unglaubliche Sauerei dass so ein “Shop” noch im Heise/Geizhals-Preisvergleich gelistet ist, da denkt man ja, das muss seriös sein.
    Für 149€ bekomme ich keinen Anwalt, aber ich lasse das nicht auf sich beruhen, bin schon so oft abgezockt worden bei Ebay, jetzt das noch,
    werde die Sache mal an Akte Sat1 weitergeben und selbst Nachforschungen anstellen, notfalls prügel ich den Knaben windelweich bis der die Kohle rausrückt.

  8. Von solchen Straftaten rate ich dringend ab! Damit kommt man als Opfer schneller in den Knast als der Täter selbst. Das lohnt sich nicht!

  9. Keine Sorge Jens,
    musste meiner Wut nur ein Ventil geben, bin ein gebranntes Kind was Abzocke angeht, der Schaden für mich dürfte wohl bei über 1000€ liegen inkl. Ebay-Abzocke.
    Man fühlt sich halt ohnmächtig als Geschädigter, Anzeige erstatten bleibt doch auch wirkungslos, es gibt da ja noch einen Betrüger-Shop, bei dem Akte Sat1 dran war und der selbst dann noch weitermachen konnte.

  10. Trotzdem würde ich empfehlen Strafanzeige zu erstatten und Strafantrag zu stellen. Zum Einen sieht die Staatsanwaltschaft vielleicht irgendwann mal die Notwendigkeit zu reagieren, zum Anderen kann es mal dazu kommen, daß es für den Verursacher eng wird und er dehalb auf den Gedanken kommt, daß es von Vorteil für ihn sein könnte seinen Opfer das Geld zurück zu zahlen. Die Strafanzeige birgt wenigstens die Chance, daß er bestraft wird. Ohne Strafanzeige kann man sicher sein, daß das nicht der Fall sein wird.

  11. Auf
    http://www.webutation.net/de/review/as-burn.de#
    hat AS-Burn mittlerweile eine sehr schlechte Reputation von 30%. Wer will kann dort seine Meinung ergänzen.

    Auch bei
    http://www.idealo.de/preisvergleich/Shop/208656I-1-15.html
    geht die Bewertung radikal in den Keller. Bei geizhals.at und damit auch bei anderen Diensten wie heise.de scheint as-burn mittlerweile deaktiviert zu sein.

  12. Hallo,
    na da habe ich ja richtig Glück gehabt. Bezahlt am 10.12., nichts erhalten, außer Standardmails und dummen Ausreden. Zumindest das Geld kam am 24.1. zurück. Komisch, bis ca. 10/2010 waren die Bewertungen überwiegend positiv.
    Stimmt, für die Minibeträge lohnt ein Anwalt nicht, auch RS hilft bei Selbstbeteiligung (teilweise 200,- €) nicht wirklich weiter. Aber eine Anzeige bei der Polizei oder direkt bei der Staatsanwaltschaft in Bochum ist umsonst, und wenn viele sich dort melden, auch meistens nicht vergeblich.

  13. Auch ohne Selbstbeteiligung hilft die Rechtsschutzversicherung nicht weiter. Meist handelt es sich um Beträge, bei deren Sreitwert für den Anwalt nichts zu verdienen ist. Einen fähigen Anwalt zu finden ist damit praktisch unmöglich. Und darauf verlassen sich solche Leute! Damit hat er zivilrechtlich nicht viel zu erwarten und strafrechtlich sieht man auch immer wieder, daß in solchen Fällen nichts passiert.

    Gerechtigkeit ist in der deutschen Justiz leider nur ein Zufallsprodukt!

  14. Man benötigt m.E. keinen fähigen Anwalt, um einen Vertragsbruch vor Gericht zu bringen. Fraglich ist, ob bei so einem Typen noch viel zu holen ist. Wahrscheinlich verprasst er das Geld gerade auf Ibiza und meldet dann Privatinsolvenz an…

  15. Bei juristischen Dingen warten viele Fallstricke. Als juristischer Laie fällt man da leicht vor Gericht hinten runter, wenn man sich keine fachkundige Unterstützung holt. Das würde dann bedeuten, daß man die Kosten der Gegenseite und die Gerichtskosten auch noch tragen darf. wer meint es ohne Anwalt probieren zu können, darf das gerne versuchen. Am Amtsgericht geht das noch, spätestens in der nächstens Instanz dem Langericht besteht Anwaltszwang.

  16. Das gleiche auch bei mir:
    Am 13.12.2010 habe ich bei dem Händler ein Spiel bestellt, dass auf der Website “Versandfertig innerhalb von 5-10 Tagen” gekennzeichnet war und habe Vorkasse (29,61€) geleistet.
    3 Tage später erhielt ich eine Email, dass meine Zahlung erfolgreich zugewiesen wurde. Danach passierte mehrere Wochen gar nichts. Auf meine Nachfragen per Email erhielt ich lediglich automatisierte Antworten “Ein Mitarbeiter wird sich in kürze mit Ihnen in Verbindung setzen”.
    Nach zahlreichen vergeblichen Anfrufen, erwischte ich den Inhaber am 21.01. telefonisch. Laut seiner Aussage könnten Sie meine Bestellung nicht ausführen, da der Artikel vom Hersteller leider nicht mehr lieferbar wäre. Sie hätten mir mehrere Mails gesendet (ich habe keine einzige bekommen) und er bräuchte lediglich meine Kontoverbindung. Diese habe ich ihm sofort zugesendet. Leider erfolgt jeztz wieder keine Reaktion und auch ans Telefon geht keiner mehr.
    Ich gebe aber nicht auf und auch für 30€ kann man Anzeige erstatten.

  17. Die Liste wird länger und länger…
    Ich frage mich, wie das sein kann, dass innerhalb von ein paar Wochen, der Laden geradezu auseinander bröselt. Tatsächlich ist erst gegen Ende des vergangenen Jahres eine offensichtliche Schieflage entstanden. Ich bin auch betroffen von der scheinbar betrügerischen Vorgehensweise. Auch wenn es nur um gut 50€ geht – ich werde wohl Strafanzeige stellen!

  18. An alle Betroffenen: Nur nicht aufgeben!!!
    Nach 53 Tagen, 6 Emails, gefühlten 50 Anrufen und Fristsetzung mit Anzeigeandrohung habe ich heute mein Geld zurückerhalten!
    Bei Idealo ist der Shop jetzt übrigens auch nicht mehr aktiv.

  19. Bei mir ist es zwar noch keine 53 Tage her, doch die Strafanzeige und sämtliche Fristsetzungen haben sich nicht gelohnt. Der herr hat nichtt mal den Anstand ich irgendwie zu äußern, geschweige denn zurück zu zahlen. Mit anzeige drohen die Meisten sowieso nur. Dabei gibt es keinen Grund keine Strafanzeige zu erstatten.

    Der Shop ist übrigens inzwischen offline.

  20. Dann hat wohl der massive Hinweis auf meinen Arbeitsplatz geholfen:
    Das LKA in Hamburg!
    Wenn genügend Anzeigen eingehen, wird die Staatsanwaltschaft Bochum nicht umhin kommen, aktiv zu werden.

  21. Das ist allerdings ein sehr schlagkräftiges Argument, mit dem nicht jeder aufwarten kann! Vor allem kann er in diesem Fall sicher sein, daß er eine Strafanzeige am Hals hat. Bei Otto-Normalbürger ist das nicht so.

    Hinweis an die Leser:
    Bevor jetzt jemand auf den Gedanken kommt sich als Polizist oder Rechtsanwalt gegenüber AS-Burn auszugeben, sei erwähnt, daß diese Berufsgruppen “geschützt” sind und man sich strafbar macht, wenn man sich als Solche ausgibt, obwohl man nicht der Berufsgruppe angehört!

  22. Hallo!
    Ich denke ich bin das nächste Opfer. Wie in anderen Fällen Waream 17.1.11 gekauft, Lieferzeit 4-5 Tage.
    Ware direkt bezahlt.
    Mail bekommen, Überweisung erhalten.Vorraussichtlicher Liefertermin 30.1.11.
    Da keine Ware kam forderte ich mein Geld zurück.
    Habe die Ware über Amazon gekauft. Nun hatte ich folgendes Problem, die Ware und die Bestellung ist bei “mein Amazon” nicht mehr einzusehen. Also ohne Verkaufsnummer von Amazon kein Geld .
    Internetseite von AS_ Burn tot, telefonisch keiner erreichbar.
    Zig Mails an AS _Burn gesendet, irgendwann mal Antwort erhalten, mit der Bitte meine Kontoverbindung zu schicken . Habe ich dann nochmal gesendet.
    Hier die Antwort meiner angeblich gesendeter Mail, anstatt meines Textes habe ich das gesendet: Hier nochmals Ihre übermittelte Nachricht an uns:

    %message

    Viele Grüße

    AS-Burn.de

    Das Geld ist wohl weg, mein Sohn furtbar traurig.
    Versuche das Geld aber bei der Sparkasse zurück zu buchen. 35€ Taschengeld vom Sohn.
    DAS IST DAS ALLERLETZTE ! ABZOCKERLADEN !

  23. Ich würde mich dennoch mal an Amazon wenden, denn die sind sehr streng mit ihren Geschäftspartnern.
    Wenn Ihr das Geld überwiesen habt, dürfte es schwer bis unmöglich werden das Geld zurück zu bekommen.
    Auf jeden fall würde ich empfehlen Strafanzeige zu erstatten. ggf. direkt an die Bochumer Staatsanwaltschaft, dort habe ich die Strafanzeige sowie strafantrag auch platziert. Adresse siehe
    http://www.sta-bochum.nrw.de/

  24. Danke für den Tipp!
    Ich warte noch bis Montag ab, dann werde ich dann wohl auch auch Anzeige erstatten.
    Amazon braucht die Bestellnummer, aber ich habe dummerweise mir die Bestellung nicht ausgedruckt, da man bei Amazon normalerweise die gekauften Artikel einsehen und nachvefolgen kann.
    Habe schon viel über Amazon gekauft, immer perfekt. Aber komischerweise sind diese Daten von AS- Burn nicht mehr da und so kann Amazon mir nicht helfen.
    Ich berichte dann nächste Woche!
    Danke!

  25. Hallo!
    Hatte den Artikel doch nicht über Amazon gekauft.
    Das war mein Fehler.
    Heute bekam ich die Bestätigung, das mir der Betrag erfolgreich zurück überwiesen wurde.
    Werde ich dann morgen das Geld auf dem Konto haben.
    Dann bin ich sehr zufrieden.
    Berichte dann weiter!

  26. Hallo!
    Habe das Geld heute erhalten.
    Hätte ich nicht gedacht, aber nun bin ich zufrieden.

  27. Uff,

    mein Geld ist zurückerstattet worden.

    Nachdem wochenlang keine Reaktion auf mein Storno kam, war ich schon drauf und dran, das Geld abzuschreiben.

    Mein letzter Versuch wurde dann aber prompt beantwortet und das Geld ist seit heute auf dem Konto.

    Trotzdem werde ich nie wieder dort bestellen, auch wenn es nirgends billiger wäre.

You must be logged in to post a comment.