2011
01.11

Aktuell werden vorgebliche Abmahnungen zu Urheberrechtsverletzungen per eMail verschickt. Absender soll dabei die Kanzlei Sasse und Partner sein. Bei den eMails handelt es sich um Betrug. In den eMails wird man aufgefordert anonym 100 Euro per Paysafecard zu zahlen um den Anschuldigungen zu entgehen. Davon abgesehen, daß Juristen so nicht vorgehen würden wäre eine anonyme Zahlung dem jeweiligen Fall nicht zuzuordnen. Am besten ignoriert man solche Mails einfach, so auch die Empfehlung von RA Dr. Alexander Wachs auf seiner Webseite unter http://www.dr-wachs.de/blog/2011/01/07/im-namen-von-sasse-und-partner-betrugsfake-abmahnung-per-e-mail/

Share

3 comments so far

Add Your Comment
  1. Steckt *** dahinter?
    Oder Nachahmer

    [MODEDIT] Es kann teuer für mich werden, wenn hier die volständigen Namen zu ermitteln sind [/MODEDIT]

  2. Das dürfte ein Anderer sein. Das Konzept unterscheidet sich deutlich.

  3. Das ganze findet anscheinend viele Nachahmer, wie seinerzeit abofallen.
    Kein Wunder, derzeit sind die Jungs ja auch sehr wehement!
    Wieso können die das ungehindert machen?

You must be logged in to post a comment.