2018
02.26

Die Technologie schreitet immer weiter voran, irgendwann müssen alte Technologien aussterben. In der Fernsehtechnologie wird die alte Übertragungsqualität SD in den nächsten Jahren diesem Schicksal zum Opfer fallen.

ARD und ZDF werden 2020 die Ausstrahlung in SD-Qualität per Satellit (DVB-S) einstellen. Private Sender wie SAT.1, ProSieben und RTL sind verpflichtet die Qualität SD bis 2022 auszustrahlen. Alle anderen Sender können selbst entscheiden wann sie umstellen werden.

Danach wird es nur noch die Qualität HD oder höher geben. D.h. dass alle Geräte fähig sein müssen diese Qualität zu verarbeiten. Wer also heutzutage einen neuen Receiver kauft, einen neuen Fernseher oder Recorder, das sollte darauf achten, dass die Geräte mindestens die HD Qualität verarbeiten können.

Weiterhin geht der Trend dahin, dass private Fernsehsender nur noch kostenpflichtig empfangbar sein werden. In der Technologie DVB-T ist dies seit der Umstellung auf DVB-T2 bereits der Fall. Private Sender sind hier überwiegend nur noch kostenpflichtig empfangbar. Auch Streaming-Dienste per Internet sind heute weitgehend kostenpflichtig.

Es ist zu erwarten, dass auch beim Empfang per Satellit (DVB-S) eine solche Umstellung auf einen kostenpflichtigen Empfang ab 2022 erfolgen wird.

https://www.teltarif.de/fernsehen-satellit-ard-zdf-sd/news/71807.html

Kein Kommentar

Kommentieren

Dein Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.