2011
10.16

Ich bin kürzlich auf einen Artikel gestoßen, der Hypnose als Mittel zum abnehmen wie eine von vielen Diäten  darstellt. Diäten führen in aller Regel zum bekannten JoJo-Effekt, wenn man wieder auf seine alten Ernährungsgewohnheiten umstellt. Viele Diäten führen zudem zu einem Mangel an Nährstoffen während der Diät und können den Menschen in ein Ungleichgewicht stürzen, manchmal sogar krank machen. Eine dauerhafte Gewichtsreduktion kann – da sind sich die Ernährungswissenschaftler einig – nur erfolgen durch eine dauerhafte Umstellung auf eine gesunde Lebensweise, d.h. dauerhafte Umstellung der Ernährung und mehr Bewegung. Leider ernährt man sich meist so, wie man es in der Kindheit gelernt hat und man kann lange anerzogene Gewohnheiten nur schwer ändern. Hier kann Hypnose helfen alte Verhaltensmuster zu durchbrechen und dauerhaft neue Wege zu gehen.

Für eine dauerhafte Umstellung reicht nur in wenigen Fällen der eigene Wille aus. Meist ist es notwendig durch Hypnose oder Verhaltenstherapie die Gewohnheiten umzustellen. Hypnose ist hierbei die effizientere Methoden die alten Gewohnheiten zu durchbrechen.

Aus eigener Erfahrung und Erfahrung aus der Praxis als Hypnosecoach kann ich sagen, daß das sehr gut funktioniert, so lange man noch gesund ist! Liegt eine Stoffwechselerkrankung (z.B. Diabetes Mellitus) vor, kann es deutlich schwerer werden. Je früher man auf eine gesunde Ernährung umstellt, desto besser! Leider denken Viele erst darüber nach, wenn sie schon eine Grunderkrankung aufweisen und deshalb auf ihre Ernährung achten müssen.

Wer sich für die Hypnose als Methode entscheidet, sollte bei der Auswahl des Hypnotiseurs darauf achten, daß dieser sich auch mit Ernährung auskennt (z.B. Gesundheitsberater) und so auch bei der Ernährungsberatung unterstützen kann um das Ergebnis zu optimieren.

www.Hypnose-Kirchner.de

Share

No Comment.

Add Your Comment

You must be logged in to post a comment.