2010
12.30

Nachdem im Antispam-Forum bereits Anfang September 2010 eine Warnung vor falschen Posten auf der Telefonrechnung veröffentlicht wurde, reagiert nun auch die Bundesnetzagentur auf die Vielzahl von Beschwerden über die Firma Telomax, die für die betreffenden Rechnungsposten verantwortlich ist.

In einer Pressemitteilung der Bundesnetzagentur vom 29. Dezember 2010 wird mitgeteilt, dass für betreffenden Rechnungsposten, mit denen einen angebliche Teilnahme an einem Gewinnspieleintragungsdienst bezahlt werden solle, ein Rechnungslegungs- und Inkassierungsverbot verhängt wurde, und zwar rückwirkend ab dem 30. März 2010.

Für betroffene VerbraucherInnen bedeutet dies, dass sie eventuell bereits bezahlte Posten auf ihrer Telefonrechnung, die im Auftrag der Firma Telomax unter den Artikel-/Leistungsnummern 61404 und 83917 für die Teilnahme an einem Gewinnspieleintragungsdienst seit 30. März 2010 auftauchen, von Ihrem Telefonanbieter zurückfordern können. Üblicherweise werden die Beiträge mit der nächsten Rechnung erstattet, im Zweifel wenden Sie sich aber bitte direkt an Ihren Anbieter.

Im konkreten Fall schilderten viele Betroffene, sie hätten vor kurzem einen Anruf erhalten, in dem ihnen ein Kosmetikgutschein angeboten wurde. Kurz darauf erschienen dann die Rechnungsposten, zumeist für die vorgebliche Teilnahme an den Gewinnspieleintragungsdiensten Win-Finder oder Glücksfinder. In nahezu allen Fällen, die im Antispam-Forum diskutiert wurden, darf angezweifelt werden, dass ein Vertrag zustande kam, der die Rechnungsposten begründen würde.

Sie finden die Diskussion rund um diese Form der Abzocke im Antispam-Forum in den beiden Themen:
Warnung vor falschen Posten auf Telefonrechnungen und
Warnung vor Gewinnspielanrufen
Sollten Sie Probleme mit der Rückforderung bereits bezahlter Beträge haben, so können Sie dort Rat und Hilfe suchen.

Der Verein Antispam e.V. begrüßt das gegen Telomax verhängte Rechnungslegungs- und Inkassierungsverbot. Die Bundesnsetzagentur nimmt damit ihre Verantwortung relativ zeitnah wahr und handelt mit einer wirksamen Maßnahme, die im Interesse des Endverbrauchers liegt.

Article source: http://antispam.de/news/index.php?/archives/291-Bundesnetzagentur-geht-gegen-Telomax-vor.html

Share

No Comment.

Add Your Comment

You must be logged in to post a comment.